Dienstag, 25 Oktober 2016

Die ersten Wochen

Es ist soweit. Ihre Welt steht Kopf: Ihr Baby wurde geboren! Hoffentlich können Sie auf eine gute Geburt zurückblicken und verläuft die Rückbildung schnell. Und Sie halten nun auf einmal ein Baby in Ihren Armen! Wow, was für ein Wunder. Aber.... Sie erholen sich selbst noch. Ihr Leben wird plötzlich von Füttern, Säubern und das Baby sich ausruhen lassen bestimmt, was Sie auch noch kennenlernen müssen. 

Kein Wunder, dass Sie sich manchmal etwas unsicher fühlen; die exakte Anleitung haben Sie immerhin nicht erhalten!

Oder doch? Der wichtigste Tipp, den wir Ihnen geben können, ist: Glauben Sie an sich selbst oder hören Sie auf Ihren Instinkt, handeln Sie aus Ihrem Mutterinstinkt heraus. Nehmen Sie sich Zeit, Ihr Baby zu entdecken. Achten Sie auf Körpersprache; Was versucht das Kind Ihnen zu sagen? Vor allem, akzeptieren Sie auch, dass Ihr Leben nun ganz anders aussieht. Durch die Geburt Ihres Kindes scheint Ihr altes, vertrautes Leben plötzlich weit weg zu sein. Sie können nicht einfach alles tun, was Ihnen in den Sinn kommt. Ihr Kind benötigt viel Sorge und Aufmerksamkeit. Das kann auch einen Moment lang unheimlich sein.

Aber, Sie sind jetzt so sehr bereichert und stolz. Sie sind die Mutter des wertvollsten Menschen in der Welt. Ihr eigenes Kind!

Genießen Sie es und versuchen Sie einen neuen Rhythmus miteinander zu finden. Einen Rhythmus, der sich an die Anforderungen Ihres Kindes anpasst; mit viel Ruhe und Geborgenheit. Sie selbst werden nicht mehr zu Allem kommen und manchmal ist das schwierig. Aber versuchen Sie das zu akzeptieren und genießen Sie alles, was Ihnen wohl gelungen ist! Das strahlen Sie auf Ihr Kind aus. Wenn dieses zufrieden ist, sind Sie auch viel ausgewogener.